Gesetzliche Grundlagen

Auf Bundesebene 

Rahmenlehrpläne 

 

Bundesgesetz vom 13. Dezember 2002 über die Berufsbildung

(Berufsbildungsgesetz, BBG)
Inhalt: Bildungstypen und Dauer, Studienberechtigung Fachhochschule, unentgeltlich 

Verordnung über die Berufsbildung 

(Berufsbildungsverordnung, BBV), vom 19. November 2003 (Stand am 1. Januar 2008) 
Inhalt: Fachrichtungen 

Verordung über die eidgenössische Berufsmaturität

(Berufsmaturitätsverordnung, BMV) vom 24. Juni 2009 (Stand am 1. Oktober 2013)
Inhalt: Aufbau des Unterrichts, Anforderungen an die Bildungsgänge, Leistungsbewertung, Berufsmaturitätsprüfung, Anerkennung von Bildungsgängen

Verordnung vom 19. Dezember 2003 über die Anerkennung von Berufsmaturitätsausweisen für die Zulassung zu den universitären Hochschulen 

Inhalt: Anerkennung der Passerelle als Zulassung an die Universität und ETH 

Reglement über die eidgenössischen Berufsmaturitätsprüfungen 

vom 27. September 2007 
Inhalt: Prüfungsorgane, -fächer, Notengebung 

Auf Kantonsebene 

Verordnung über Beurteilung, Beförderung, Zeugnis und Übertritt 

(VO BBZ) SGS 640.21 
Inhalt: Verlangte Noten für die Zulassung zur Berufsmaturität, geordnet nach Stufen der Sekundarschule. 

Reglement über Aufnahmen und Übertritte an die Berufsmaturitätsschule (BM) und an die Wirtschaftsmittelschule 

(WMS) SGS 640.212 
Inhalt: Aufnahmebedingungen nach ausserkantonalen Schulen, Privatschulen; Aufnahme in BM I mit Aufnahmeprüfung; Aufnahme in BM II (nach Fachrichtungen unterschiedlich); aus der Maturitätsabteilung des Gymnasiums, aus der FMS, WMS; sur dossier 

Reglement über die Notengebung an den berufsbildenden Schulen des Kantons Basel-Landschaft 

SGS 643.212 
Inhalt: Art der Notengebung, Anzahl Prüfungen pro Fach. 

Verordnung über die Berufsmaturitätsprüfungen technischer sowie gesundheitlicher und sozialer Richtung an den Berufsfachschulen des Kantons Basel-Landschaft 

(VO BMP) SGS 643.22 
Inhalt: Zulassung, Organisation, Durchführung, Prüfungen, Zeugnis.