Berufsmatur 2 (Vollzeit, Handelsschule KV Basel)

Prüfungsfreie Aufnahme

In eine 1. Klasse der Ausbildung nach der beruflichen Grundbildung (BM 2) der BM werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die über ein eidgenössisches Fähigkeitszeugnis EFZ verfügen und eine der folgenden Zusatzqualifikationen erfüllen:

a) der Notenausweis belegt eine Gesamtnote von mindestens 5.3, für Absolventinnen und Absolventen des EFZ Kauffrau/Kaufmann E-Profil von mindestens 5.0;

b) es liegt eine Berechtigung nach den §§ 69 und 70 der Verordnung über die Beurteilung und die Schullaufbahnentscheide der Schülerinnen und Schüler der Volksschule und der weiterführenden Schulen  vor.

Ebenfalls aufgenommen werden ausserkantonale Schülerinnen und Schüler, die in ihrem Wohnsitzkanton die Aufnahmevoraussetzungen erfüllen und das entsprechende Aufnahmeverfahren erfolgreich durchlaufen haben.

Für Schülerinnen und Schüler der BM, welche die Ausbildung nach der beruflichen Grundbildung absolvieren (BM 2) und nach dem ersten Semester aus der Schule austreten mussten (§ 50), ist ein Wiedereintritt in die BM ein Mal möglich.

Abschluss der Volksschule vor Juli 2017:
Prüfungsfrei aufgenommen wird, wer die Bedingungen für einen prüfungsfreien Übertritt in die 3. Klasse eines baselstädtischen Gymnasiums erfüllt hat. Ebenso prüfungsfrei aufgenommen wird, wer im Januar- oder Juni-Zeugnis des WBS-Abschlussjahres (E-Zug) in den Fächern Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen (Durchschnitt aus Französisch und Englisch) 15.0 Notenpunkte erreicht hat.

Kandidatinnen und Kandidaten, welche die Bedingungen für einen prüfungsfreien Eintritt in die BM 2 nicht erfüllen, haben die Möglichkeit, eine Aufnahmeprüfung abzulegen.

Aufnahmeprüfung

Die Aufnahmeprüfung umfasst die Fächer Deutsch, Finanz- und Rechnungswesen, Französisch und Englisch. Die Prüfung ist bestanden, wenn der Durchschnitt der Prüfungsnoten mindestens 4.0 beträgt und nicht mehr als eine Note ungenügend ist (Englisch und Französisch zählen als eine Fremdsprachennote). Die Aufnahmeprüfung für die BM 2 findet am 13. April 2018 statt.

 

Berufsmatur 2 (Teilzeit, Bildungszentrum kvBL)

Kaufleute (E-Profil)/Kaufmännische Angestellte

Wenn Sie unmittelbar im Anschluss an die 3-jährige Grundbildung die kaufmännische Berufsmaturität absolvieren wollen, müssen Sie im Zeugnis des 5. Semesters einen Notenschnitt von 4.8 erreichen. Wenn Sie bereits im Besitz eines Eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses sind (Kaufmännische Angestellte/E-Profil), werden Sie prüfungsfrei aufgenommen, wenn Sie mindestens eine der beiden Bedingungen erfüllen:

  • Fähigkeitszeugnis mit einer Gesamtnote von mindestens 4.8 (für Kaufleute ist der schulische Teil massgebend), wobei die Fachnote Englisch enthalten sein muss.
  • Fähigkeitszeugnis mit einer Gesamtnote von mindestens 4.5 sowie einem Schnitt von mindestens 4.5 in den Kernfächern (RW/W&G zentral, DE, FR, EN). Dabei darf keine dieser Noten unter 4.0 liegen.

Detailhandelsangestellte

Mit einer Gesamtnote von mindestens 4.5 in Ihrem Fähigkeitszeugnis und mindestens einer 4.0 in den Fächern RW, DE und FR müssen Sie nur eine Aufnahmeprüfung in Englisch ablegen. Der Schnitt aus dieser Prüfungsnote und den Noten in RW, DE und FR (aus dem Fähigkeitszeugnis) muss mindestens eine 4.5 ergeben.

Detailhandelsfachleute

Wenn Sie unmittelbar im Anschluss an die 3-jährige Grundbildung die kaufmännische Berufsmaturität absolvieren wollen, müssen Sie im Zeugnis des 5. Semesters einen Notendurchschnitt von mindestens 5.0 in den Fächern Deutsch, Französisch, Wirtschaft, Gesellschaft, Freikurs Englisch und Freikurs Betriebswirtschaft erreichen. In diesem Fall kann eine provisorische Aufnahme erfolgen.
Um endgültig aufgenommen zu werden, müssen mit dem Lehrabschluss folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Gesamtnotenschnitt im FZ (schulischer Teil) mindestens 5.0
  • keine Note unter 4.0
  • Besuch des Freikurses Englisch während zwei Jahren mit einem Notenschnitt von mindestens 5.0
  • Besuch des Freikurses Betriebswirtschaftslehre während zwei Jahren mit einem Notenschnitt von mindestens 5.0

Wenn Sie eine oder mehrere dieser Voraussetzungen nicht erfüllen, können
Sie sich frühestens für den Lehrgang des Folgejahres anmelden. In diesem Fall
erfolgt die Aufnahme mit einer Aufnahmeprüfung.

Andere gelernte Berufsleute (mind. 3-jährige Ausbildung)

Sie müssen eine Aufnahmeprüfung ablegen.

Aufnahmeprüfung

Bevor Sie sich für die Aufnahmeprüfung anmelden, empfehlen wir Ihnen,eine Nullserie (Probeprüfung) zu lösen, damit Sie möglichst genau wissen, was auf Sie zukommt. Sie können sie auf der Homepage in der Infobox rechts herunterladen.

An der Aufnahmeprüfung (jeweils im Frühling) werden die Fächer RW, DE, FR und EN auf E-Profil-Niveau geprüft. Sie werden in den Lehrgang aufgenommen, wenn der Durchschnitt der drei Fachnoten in RW, DE und Fremdsprachen (FR+EN)mindestens 4.0 beträgt und höchstens eine dieser Noten unter 4.0 liegt.

Bewerberinnen und Bewerber, welche die BM 2 im gleichen Kalenderjahr beginnen möchten, in dem sie die Lehrabschlussprüfung als Kauffrau/Kaufmann E-Profil ablegen, und die Bedingungen für die prüfungsfreie Aufnahme nicht erfüllen, können die Aufnahmeprüfung frühestens im folgenden Kalenderjahr ablegen.

Die Termine für die Aufnahmeprüfung finden Sie hier.